VW Touareg V8 TDI Last Edition: Der letzte seiner Art

Seit kurzem sind die letzten Einheiten des Touareg V8 TDI unter dem Hammer. Das 310 kW / 421 PS starke SUV wird in Zukunft nicht mehr angeboten. Zum Ende der Serie legt VW nochmal ein Sondermodell auf, die Touareg V8 „Last Edition“. Das Sondermodell ist auf 400 Fahrzeuge limitiert und trägt ein geändertes Exterieur-Paket mit Hochglanz lackierten Bauteilen sowie eine Plakette auf der B-Säule mit der Nummerierung.

Fotos vom VW Touareg V8 TDI:

Großes Ausstattungspaket

Die Basis für das Sondermodell stellt der Touareg R-Line mit Black-Style-Paket. Dazu kommen in Schwarz Hochglanz lackierte Radläufe, ein ebenfalls in Schwarz Hochglanz lackierter Diffusor sowie Türgriffe in Schwarz Uni. Darüber hinaus erhält die „Last Edition“ ein Optionspaket – unter anderem bestehend aus IQ.Light mit LED-Matrix-Scheinwerfern und Innovision Cockpit, einem Adaptivfahrwerk mit aktiver Wankstabilisierung und den 21-Zoll großen Felgen „Suzuka Schwarz“. Als Außenfarben stehen sechs Lackierungen zur Wahl: Pure White, Antimonsilber Metallic, Siliziumgrau Metallic, Malbec Red Metallic, Deep Black Perleffekt und Oryxweiß Perlmutteffekt. Ganz billig wird der Spaß nicht: Die Touareg “Last Edition” ist ausschließlich in der Ausstattungslinie “R-Line” erhältlich und beginnt bei 104.361 Euro.

Fotos vom VW Touareg R:

Niedrige NOx-Werte

Bereits seit dem Marktstart bewirbt VW den Touareg V8 TDI mit den für seine Fahrzeugklasse niedrigen Stickoxid-Emissionen (NOx). Auf lediglich zwischen 10 und 20 mg/km pocht man, im Gegensatz zu einem Euro-6-NOx-Grenzwert von 80 mg/km. Und versuchte damit frühzeitig, ein in Anbetracht des Klimawandels völlig unzeitgemäßes Auto, vor allem mit einem derart überdimensionierten Motor, salonfähig zu halten. Ermittelt wurden die NOx-Werte per RDE-Messung (Real Driving Emissions) im realen Straßenverkehr, durchgeführt hat sie der unabhängige britische Test- und Datenspezialist „Emissions Analytics“. Ein variables Biturbosystem soll zusätzlich den Verbrauch senken und gleichzeitig den Fahrspaß erhalten. Bereits ab 1.250 U/min fallen 900 Nm über die Kurbelwelle her, und da ist der V8 TDI gerade mal mit einem Turbolader unterwegs. Dieser Monoturbobetrieb senkt entsprechend Verbrauch und Emissionen. Der zweite Lader wird über eine elektrische Ventilhub-Umschaltung erst bei Drehzahlen von mehr als 2.200 U/min aktiviert. VW fällt dabei als Erstes der harte Einsatz mit Anhängelasten von bis zu 3,5 Tonnen ein – sportliche Fortbewegung dürfte aber der häufigere Nutzungsfall sein.

Touareg R statt Touareg V8 TDI

Der neue Touareg R wird künftig das neue Flaggschiff, nicht nur der SUVs aus Wolfsburg, sondern der gesamten Marke. Der leistungsstarke Hybrid-Antrieb sorgt gleichermaßen für Fahrdynamik und Effizienz. Bis zu dessen Markteinführung wird Volkswagen die Touareg V8 „Last Edition“ anbieten.

Fotos: VW

4.5 108 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x