Lamborghini Essenza SCV12: Rennwagen für den Kundensport offiziell vorgestellt

Lamborghini hat den Essenza SCV12 offiziell vorgestellt. Der Rennwagen für den Kundensporteinsatz wird in einer limitierten Auflage von 40 Fahrzeugen gebaut. Laut Lamborghini ist der Essenza SCV12 der direkte Nachfahre von Autos wie dem Miura Jota und dem Diablo GTR. Den Vortrieb übernimmt der stärkste V12-Saugmotor, der jemals in Sant’Agata Bolognese gebaut wurde.

Stefano Domenicali, CEO und Vorsitzender von Automobili Lamborghini: „Essenza SCV12 ist das reinste Fahrerlebnis, das unsere Marke bieten kann. Eine technische Leistung, die die untrennbare Verbindung zwischen unseren Autos und dem Asphalt der Strecke hervorhebt. Lamborghini ist eine Marke, die ständig in die Zukunft schaut und nach neuen Herausforderungen sucht, aber wir vergessen nie unsere Wurzeln und wer wir sind: Essenza SCV12 ist die perfekte Kombination aus unserem unkonventionellen Geist als Supersportwagenhersteller und unserer wahren Leidenschaft für den Motorsport.“

V12-Sauger mit RAM-Air-Ansaugung

Der Essenza SCV12 wurde für den Rennstreckeneinsatz entwickelt, dementsprechend ist jede Menge Motorsport-Technik an Bord. Der Zwölfzylinder leistet über 830 PS, nochmal 60 PS mehr als im Aventador SVJ, mit dem der SCV12 motortechnisch einiges gemeinsam haben dürfte. Wer dachte, im SVJ sei schon das Limit erreicht, wird bei Lamborghini in die Vorteile des RAM-Air-Effekts eingewiesen: Der SCV12 wurde so gebaut, dass sich bei hohen Geschwindigkeiten so viel Luft vor der Ansaugbrücke staut, dass ein leichter Überdruck entsteht. Ganz ohne Turbolader. Dazu gibt man entsprechend mehr Sprit, schon stehen 60 PS mehr auf der Habenseite. Damit die entsprechend größere Abgasmenge auch abgeführt werden kann, wurde in der neuen Capristo-Abgasanlage der Gegendruck reduziert. Das Ganze spürt man im Gasfuß, vor allem aber hört man einen deutlichen Unterschied zum Aventador – der SCV12 wurde einzig und allein für die Rennstrecke gebaut. Dafür spricht auch das Gewicht von 1.376 kg, 136 kg weniger als beim Aventador SVJ.

Fotos vom Lamborghini Essenza SCV12:

Auf die Piste kommt die Power über ein neues sequenzielles X-trac-Sechsganggetriebe, welches als tragendes Element im Fahrgestell designt wurde. Dadurch ließ sich die Schubstangen-Hinterradaufhängung direkt am Getriebe verbauen. Auch der Heckantrieb passt ins Gesamtbild eines ernstzunehmenden Rennautos. In Kombination mit dem Kohlefaser-Monocoque-Chassis der neuen Generation ohne internen Überrollkäfig erreicht der SCV12 ein Leistungsgewicht von 1,66 kg/PS. Der Essenza SCV12 ist auch das erste GT-Auto, das unter Einhaltung der Sicherheitsregeln für FIA-Prototypen entwickelt wurde. Gerollt wird auf Pirelli-Rennreifen, die auf Magnesiumfelgen (19 Zoll vorne, 20 Zoll hinten) montiert sind und sich um Brembo Bremsscheiben und Bremssättel aus dem Motorsport-Programm drehen.

Maurizio Reggiani, technischer Leiter von Automobili Lamborghini, ist zufrieden: „Der Essenza SCV12 ist der ultimative Ausdruck des V12-Saugmotors, seit 1963 das Symbol unserer Marke. In diesem Projekt haben wir das Streben nach technischer Perfektion mit raffinierter Aerodynamik kombiniert, futuristisches Design und innovative Lösungen wie das Carbon-Monocoque ohne internen Überrollkäfig. Das Ergebnis ist ein ansprechendes und kompromissloses Auto, das geboren wurde, um Rennen zu fahren und auf der Strecke die Eigenschaften zu zeigen, die Lamborghini weltweit berühmt gemacht haben und die sowohl dem Fahrer als auch den Zuschauern einzigartige und besondere Emotionen garantieren.“

Aerodynamik und Design

Die Aerodynamik profitiert von der GT-Rennerfahrung von Lamborghini. Die Fronthaube hat einen doppelten Lufteinlass mit einer für Huracán-Rennwagen typischen zentralen Rippe, die den vom Kühler kommenden heißen Luftstrom trennt und die kalte Luft zum Airscoop auf dem Dach leitet. Die Vorderseite wird von einem Splitter und zwei seitliche Elemente dominiert. An den Seiten wurden die Strömungen für die Motor- und Getriebekühlung durch die Verwendung vertikaler Lamellen auf den Seitenschwellern verstärkt. Und natürlich gibt es auch eine standesgemäße Frittentheke in Form des großen verstellbaren Doppelprofil-Heckflügels. Die Karosserie besteht nur aus drei Elementen, um bei Bedarf bei Boxenstopps einen schnellen Austausch zu ermöglichen.

Mitja Borkert, Leiterin des Lamborghini Centro Stile, dazu: „Ich war von Anfang an von diesem Projekt begeistert, weil es uns ermöglichen würde, ein Auto zu schaffen, das anders und gleichzeitig unverkennbar Lamborghini ist, extrem, aber stilistisch sehr sauber. Ein echter Rennwagen sollte es sein. Mit dem Essenza SCV12 würdigen wir sowohl unsere Rennvergangenheit als auch die Gegenwart: Der große Heckflügel, die Seitenflossen und der Frontsplitter sind Elemente des Huracán Super Trofeo EVO und des GT3 EVO. Dieses Auto ist die perfekte Kombination aus unserer Tradition und dem, was wir uns für die Zukunft vorstellen.“

Clubsport-Programm

Essenza SCV12-Kunden werden Teil eines exklusiven Clubs, der Zugang zu speziellen Programmen bietet. Ziel ist es, die Autos auf einigen der bekanntesten Rennstrecken der Welt fahren zu können. Das Programm umfasst einen Lagerservice in einem neuen Hangar in Sant’Agata Bolognese für den Essenza SCV12 Club. Jedes Auto verfügt über eine personalisierte Garage und spezielle Services, einschließlich Webcams, mit denen Kunden ihre Autos 24 Stunden am Tag mithilfe einer App überwachen können. In der Anlage befindet sich auch das „Lamborghini Squadra Corse Drivers Lab“ von Tecnobody, das Sporttrainingsprogramme anbietet, die denen der offiziellen Lamborghini-Rennfahrer ähneln.

Der Streckenkalender beginnt im Jahr 2021 mit „Arrival and Drive“ -Veranstaltungen, die auf zahlreichen homologierten FIA Grade 1-Rennstrecken stattfinden. Das technische Personal von Squadra Corse wird von Emanuele Pirro, dem fünfmaligen Gewinner der 24 Stunden von Le Mans, als Fahrtrainer unterstützt. Marco Mapelli, Lambo-Werksfahrer, ist ebenfalls mit an Bord:

„Mit Essenza SCV12 wollten wir nicht nur Leistung und Fahrspaß steigern, sondern auch das Erlebnis abseits der Strecke. Kunden können exklusive und hochgradig anpassbare Services nutzen, um das Beste der italienischen Gastfreundschaft zu erleben und Teil der Lamborghini Squadra Corse-Familie zu werden.“

Fotos: Lamborghini

4.4 109 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Peter Richter
Peter Richter
1 Monat zuvor

Brutales Auto, wie mans von Lambos kennt

Larsi
Larsi
1 Monat zuvor

Ein echt schönes Auto

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x