Mercedes-AMG GT Black Series ab sofort bestellbar

Rund eine Woche nach seiner offiziellen Vorstellung läuft die Vorbestellung für den neuen Mercedes-AMG GT Black Series an. Der Gang zum nächsten Vertragshändler hat es in sich: Bei 335.240 Euro fängt die Preisliste für den schnellsten straßenzugelassenen Mercedes an – fast derselbe Haufen Geld wird für einen McLaren 765LT fällig. Der Kauf könnte sich dennoch Lohnen: Bei der Entwicklung des neuen Top-GTs haben die Affalterbacher Ingenieure alle Register gezogen.

Fotos vom Mercedes-AMG GT Black Series:

Das Ergebnis: der stärkste AMG V8-Serienmotor aller Zeiten, das extremste Design, die ausgefeilteste Aerodynamik und die wohl höchste Fahrdynamik in einem Auto mit dem Stern. 537 kW / 730 PS Leistung verdeutlichen zusammen mit dem Design direkt vom AMG GT3-Auto, dass man eigentlich eher in einem Rennwagen als in einem Straßenfahrzeug sitzt. Die Sonderfarbe AMG magmabeam bleibt exklusiv dem AMG GT Black Series vorbehalten und kostet extra – wer sie im Rückspiegel sitzt weiß, dass es Zeit wird, auf die rechte Spur auszuweichen. Denn gegen die 800 Newtonmeter zwischen 2.000-6.000 U/min lässt sich schwer gegenanstinken. Aus dem Stand geht es in 3,2 Sekunden auf Tempo 100 km/h und in weniger als neun Sekunden auf 200 km/h. Schluss ist bei 325 km/h.

Die Nähe zu den AMG GT3- und AMG GT4-Rennfahrzeugen ist optisch und technisch stärker als je zuvor. Neben dem neuen, deutlich größeren Kühllufteinlass vom AMG GT3-Rennwagen ist auch die neue Motorhaube aus Carbon mit zwei großen Abluftauslässen aus schwarz abgesetzten Carbon-Teilen direkt aus der Motorsportabteilung entliehen. Die großen Auslässe führen die warme Luft, die vom schräg gestellten Kühlerpaket abströmt, aus dem Motorraum. Diese Technologie aus dem Rennsport erhöht den Gesamtabtrieb. Gleichzeitig sinkt der Luftwiderstand, und der Luftmassenstrom für die Motorkühlung wird optimiert. Ebenfalls direkt aus dem Motorsport stammen die Lager an den oberen und unteren Querlenkern der Hinterachse. Sie haben konstruktionsbedingt kein Spiel, wodurch sich Spur und Sturz auch bei hoher Belastung nicht verändern. Die Rennstrecke kann also kommen.

Fotos: Mercedes-AMG

4.4 109 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ralf Wächter
Ralf Wächter
1 Monat zuvor

Für mich hätten sie jetzt keine Sonderfarbe Orange machen muss. Silber sieht sportlicher und edler aus.

Ralf Wächter
Ralf Wächter
1 Monat zuvor

Ah und die Bremsscheibe ist größer als mein ganzes Vorderrad seh ich gerade 😂

Horst Heizer
Horst Heizer
1 Monat zuvor

Ich bestell sofort einen, wenn mir einer das Geld gibt 😀

3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x