Koenigsegg Gemera: First Look mit Christian von Koenigsegg

Nachdem der Genfer Autosalon schließlich offiziell ausgefallen war, fragten sich viele Hersteller, was denn nun aus ihrer Präsentation werden würde. Denn die Absage kam so kurzfristig, dass diverse Supercars längst den Weg in die Schweiz gefunden hatten. Wie auch der Koenigsegg Gemera.

Dann laden wir halt ein paar Journalisten ein und zeigen zumindest denen die Autos, dachte sich Koenigsegg Chef und Gründer Christian von Koenigsegg. Neben einem Jesko im Hintergrund stand vor allem der Gemera im Vordergrund: Eine Mega-Limousine (Koenigsegg nennt seine Autos gern Megacars, weil sie mehr als ein Megawatt an Leistung produzieren) mit vier Sitzen und 1.700 PS. Die Idee entstand bereits 2003, nachdem sich 2001 Nachwuchs im Hause Koenigsegg breit gemacht hatte und nun leider das passende Auto für den Familienausflug fehlte. Die Technologie sei damals allerdings noch nicht weit genug gewesen. Die finale Entscheidung, in Produktion zu gehen, fiel schließlich 2018.

Fotos vom Koenigsegg Gemera:

Der Name leitet sich vom schwedischen „Ge“, was „geben“ heißt, und „mera“, was mehr heißt, ab. Und ist in erster Linie auf die vier Sitze bezogen. Doch auch die Leistung von 1.700 PS und 3.500 Nm Drehmoment markiert den aktuellen Höchststand in der Produktpalette der Skandinavier. 600 PS steuert der Dreizylinder-Biturbo mit Koenigseggs patentierter Freevalve-Technologie bei: Der Motor hat keine Nockenwellen, die Ventile werden elektronisch gesteuert und passen den Ventilhub je nach Lastsituation für optimalen Verbrauch oder maximale Leistung an. Auch die zwei Turbos werden je nach Anforderung einzeln oder gemeinsam mit Luft versorgt oder komplett abgeschaltet. Die restliche Leistung kommt von drei Elektromotoren, einer direkt auf der Kurbelwelle und je ein weiterer pro Hinterrad. Insgesamt soll der Plug-in-Hybrid eine Reichweite von 1.000 km schaffen, das sollte für den ein oder anderen Familienausflug reichen.

Fotos: Koenigsegg

4.5 109 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Conny
Conny
1 Jahr zuvor

Gerne mehr davon. Wann gibt’s endlich Zeiten?

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x