BMW M440i xDrive Coupe: BMW wagt neues Design

Das neue BMW 4er Coupe wurde gestern in einer digitalen Weltpremiere vorgestellt. Seit 2013 war der Vorgänger, intern F32 genannt, auf dem Markt. Der Neue wagt die Revolution: Die bereits aus der i4-Studie bekannte große Niere in der Front hat es in die Serienproduktion geschafft.

Fotos vom BMW M440i xDrive Coupe G22:

Das Licht der Welt erblickte das neue BMW 4er Coupe gleich an mehreren Orten: Das Designstudio der BMW Group in München, die historischen Hallen der BMW Group Classic und das Testgelände der BMW Group in Aschheim boten den passenden Rahmen. Und über allem thronte die große, aufrecht stehende und nach vorn geneigte BMW Niere an der Fahrzeugfront. Kann man schön finden, muss man aber nicht. Ein Stück weit fehlt zum Gefallen aber sicherlich auch noch eine Portion Gewöhnung an die neue Optik. War beim neuen 7er auch nicht anders. „Der neue BMW 4er zeigt die charakteristischen Proportionen von BMW in ihrer modernsten Form“, sagt Domagoj Dukec, Leiter BMW Design. „Die Front ist ein klares Statement auf der Straße. Die markante vertikale Niere und die ikonischen Doppelscheinwerfer schaffen eine gewagte und selbstbewusste Identität.“.

Um zu untermauern, wie sehr das neue BMW 4er Coupé in der Tradition legendärer Sportwagen der Marke stehe, wird gern der Rückblick in die Historie bemüht. Da wäre zum Beispiel das BMW 328 Coupe aus den 1930er- und der BMW 3.0 CS aus den 1970er-Jahren. Das es in fast 100 Jahren Fahrzeugentwicklung mal was ähnliches gab, muss allerdings noch lange nicht heißen, dass bei einer modernen Interpretation auch etwas Sinnvolles herauskommt. Pieter Nota, BMW-Vorstandsmitglied: „Das neue BMW 4er Coupé verkörpert die Essenz der Marke BMW. Es ist eine zukunftsweisende Interpretation der beständigen DNA von BMW.“. Zumindest durfte die neue große Niere für genügend Frischluft für die Turbo-Motoren sorgen.

Am besten man guckt sich das Ganze mal live an – ab Oktober 2020 rollen zunächst fünf Modellvarianten zu den Händlern. Speerspitze des Aufgebots ist zunächst der BMW M440i xDrive Coupé mit 275 kW / 374 PS aus dem Reihensechszylinder mit einem Twinscroll-Turbolader. Das maximale Drehmoment liegt bei 500 Nm und steht zwischen 1.900 und 5.000 U/min zur Verfügung. Damit geht der M440i in 4,5 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt wie üblich bei abgeregelten 250 km/h. Den Verbrauch gibt BMW mit 6,8 – 7,1 l/100 km an – ein 48-Volt-Mild-Hybrid-System mit einem 8 kW / 11 PS starken Startergenerator soll beim Sprit sparen helfen. Ein intelligenter Allradantrieb und das M-Sportdifferenzial verteilen die Kraft auf den Asphalt.

Fotos: BMW

[Gesamt: 11   Durchschnitt:  3.4/5]

4 Gedanken zu „BMW M440i xDrive Coupe: BMW wagt neues Design

  • 03/06/2020 um 21:29
    Permalink

    Sieht gar nicht so schlimm aus wie befürchtet 🙂

    Antwort
  • 04/06/2020 um 19:16
    Permalink

    Je öfter mans sieht, desto mehr gewöhnt man sich dran

    Antwort
    • 12/06/2020 um 10:17
      Permalink

      Hab ich auch grad gedacht, wird mit jedem Anblick besser.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.