Ferrari Enzo vs. Ferrari LaFerrari

Der Vergleich des Ferrari Enzo gegen den Ferrari LaFerrari ist der Vergleich von zwei Generationen von Supersportwagen. Hybrid-Technologie war noch nicht in Sicht, nicht mal Turbo-Aufladung wurde verbaut, als der Enzo das Maß aller Dinge in Maranello war. 2013, elf Jahre später, kam der LaFerrari heraus und stellte sich abermals an die Spitze der Marke mit dem springenden Pferd.

Ferrari wollte zunächst eigentlich nur 349 Enzos bauen. Zudem mussten potentielle Interessenten zunächst von Ferrari für den Kauf ausgewählt werden. Dennoch waren alle Fahrzeuge noch vor Produktionsbeginn ausverkauft, daher legte man 50 weitere Enzos auf. Basis für die Kundenauswahl war eine langjährige Beziehung zu Ferrari. Dafür gab es den damals schnellsten Sportwagen aus Maranello, angetrieben von einem 6,0 Liter großen V12. Fast genauso exklusiv ging es beim Ferrari LaFerrari zu – 499 Fahrzeuge wurden gebaut, von Ferrari zum Kauf eingeladen werden musste allerdings niemand. Für sein Geld bekam man den ersten Hybrid-Sportwagen der Italiener. Kann der Enzo gegen seinen Nachfolger LaFerrari mithalten?

1. Leistung und Drehmoment: Ferrari LaFerrari

Der Ferrari Enzo holt 485 kW / 660 PS bei 7.800 U/min und 657 Nm Drehmoment bei 5.500 U/min aus seinem hochdrehenden V12. Der Ferrari LaFerrari bewegt sich dank Hybrid-Antrieb in anderen Dimensionen: 588 kW / 800 PS und 700 Nm Drehmoment liefert allein der auch aus dem Ferrari FXX bekannte V12-Saugmotor. Das allein würde schon für den Sieg reichen. Dazu kommen aber noch 120 kW / 163 PS und 270 Nm aus dem Elektromotor. Die Energie für die E-Maschine kommt übrigens aus dem aus der Formel 1 bekannten Rekuperationssystem KERS – einen Akku hat der LaFerrari nicht und kann dementsprechend auch nicht rein elektrisch fahren.

Fotos vom Ferrari Enzo:

2. Beschleunigung: Ferrari LaFerrari

Der Ferrari Enzo geht in 3,9 Sekunden auf 100 km/h, bis 200 km/h braucht er 10,6 Sekunden. Tempo 300 km/h erreicht er in 26,1 Sekunden – 2002 unglaubliche Werte. Doch elf Jahre Entwicklungszeit haben die Spielregeln geändert: Der Ferrari LaFerrari fährt mit 2,9 Sekunden bis 100 km/h und 6,9 Sekunden bis 200 km/h auch hier in einer anderen Liga. Die 300 km/h-Grenze fällt nach nur 15,0 Sekunden, 1,7 Sekunden schneller als ein Bugatti Veyron mit 1.000 PS, acht Litern Hubraum und vier Turboladern.

3. Höchstgeschwindigkeit: Ferrari Enzo

Doch der Enzo ist noch nicht besiegt. Beim Topspeed schlägt er zurück: 355 km/h stehen auf dem Tacho, bis dem V12-Sauger im Enzo die Luft ausgeht. Der LaFerrari wird mit über 350 km/h angegeben – auch extrem schnell, aber nicht schnell genug für den Enzo.

4. Rennstrecke: Ferrari LaFerrari

Marc Basseng zeigte 2008 auf der Nordschleife vom Nürburgring, was im Ferrari Enzo an Potential steckt: Bei 7:25:21 Minuten blieb der Laptimer am Ende stehen. Für den LaFerrari ist leider keine offizielle Zeit bekannt. Zeiten für beide Autos sind aber für den Top Gear Test-Track (Enzo 1:19:00 Min, LaFerrari 1:14:20 Min) und Ferraris Hausstrecke in Fiorano (Enzo 1:24:90 Min, LaFerrari 1:19:70 Min) überliefert – Punkt für den LaFerrari.

Fotos vom Ferrari LaFerrari:

5. Preis: Ferrari Enzo

Für den Enzo rief Ferrari ab 2002 einen Basispreis von nicht weniger als 662.000 Euro auf. Was selbstverständlich keinesfalls dazu führte, dass Ferrari nicht alle Enzos losgeworden wäre. Der Preis des LaFerrari wurde leider nie offiziell bekannt, da wie schon gesagt die Käufer von Ferrari direkt von ihrem Glück informiert wurden. Er dürfte aber deutlich über dem Preis des Enzo gelegen haben – Punkt für den Schnäppchen-Ferrari!

SIEGER: 3 : 2 Ferrari LaFerrari

Gar nicht mal so eindeutig: Der Ferrari LaFerrari kann sich knapp durchsetzen. Performance-technisch ist er dem Enzo weit überlegen. Selbst die 5 km/h weniger Höchstgeschwindigkeit würden wohl auf keiner Rennstrecke der Welt dazu führen, dass er gegen den Enzo verliert. Beide Autos waren Ikonen ihrer Zeit, die seit dem Tag ihrer Auslieferung kontinuierlich im Wert gestiegen sind. Zurecht, möchte man sagen.

Fotos: Ferrari

[Gesamt: 5   Durchschnitt:  5/5]

4 Gedanken zu „Ferrari Enzo vs. Ferrari LaFerrari

  • 22/05/2020 um 22:40
    Permalink

    Enzo in gelb und Schumi als Chauffeur 🤗

    Antwort
  • 23/05/2020 um 16:24
    Permalink

    Der Enzo als letzter der analogen Sportwagen wird immer ne Legende bleiben

    Antwort
  • 25/05/2020 um 9:11
    Permalink

    Die Performance von dem LaFerrari ist aber auch nicht zu verachten. Tolles Auto!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.