Chevrolet Corvette C7 Z06 vs. Ford Mustang Shelby GT500

Chevrolet Corvette C7 Z06 gegen den Ford Mustang Shelby GT500: Viel mehr amerikanische Autolegenden geht nicht. Die Chevrolet Corvette ist genauso ein Klassiker amerikanischer Autokultur wie der Mustang. Letzterer, vor allem in der sportlichsten Version Shelby GT500, ist jedoch der amerikanische Vorzeige-Kraftprotz schlechthin. Kann die Corvette in der Performance-Version C7 Z06 da mithalten?

Auf dem Papier sind beide Autos ähnlich aufgebaut. Beide werden von V8-Motoren angetrieben, beim Mustang GT500 mit 5,2 Litern Hubraum, bei der Corvette 6,2 Liter groß. Trotzdem ist der Mustang mit 1.916 kg volle 313 kg schwerer als die Corvette. Für beide Autos kommt noch Zwangsbeatmung durch Kompressoren hinzu, und allein beim Mustang drückt dieser nochmal 2,65 Liter Luftmasse durch die Ansaugbrücke. Ebenfalls typisch amerikanisch geht die Leistung komplett auf die Hinterachse – wie will man sonst vernünftige Burnouts hinlegen? Welches Musclecar macht das Rennen?

1. Leistung und Drehmoment: Ford Mustang Shelby GT500

Der Ford Mustang Shelby GT500 drückt 567 kW / 771 PS und, Kompressor sei Dank, 847 Nm Drehmoment. Damit ist er der stärkste Serien-Mustang, der je gebaut wurde. Die Corvette C7 Z06 kommt da trotz einem Liter mehr Hubraums nicht ganz mit: 485 kW / 659 PS und 881 Nm Drehmoment entwickelt der Chevy-V8. Punkt für den Shelby Mustang – er hat zwar 34 Nm weniger Drehmoment, aber satte 112 PS mehr unter der Haube.

Fotos vom Ford Mustang Shelby GT500:

2. Beschleunigung: Ford Mustang Shelby GT500

Die Corvette C7 Z06 beschleunigt in 3,8 Sekunden auf 100 km/h und in 11,0 Sekunden auf 200 km/h. Bis 300 km/h wird es mit 41,4 Sekunden schon deutlich zäher. Um da mitzuhalten, muss der Mustang alles aus seinem V8 holen, was geht. Er gewinnt den Start knapp mit 3,5 Sekunden bis 100 km/h, weitere Beschleunigungswerte sind leider noch nicht bekannt. Wohl aber Viertel-Meile-Zeiten, die klassische Musclecar-Disziplin. Der Chevi brennt eine 11,9 Sekunden in den Asphalt bei 203 km/h. Der GT500 kann das besser: 10,7 Sekunden bei 214 km/h zeigen, welche Performance im Mustang steckt.

3. Höchstgeschwindigkeit: Chevrolet Corvette C7 Z06

Beim Topspeed schlägt die Corvette zurück: 315 km/h Spitze sind zwar nicht im wahrsten Sinne des Wortes bahnbrechend, schon gar nicht für ein Auto mit 659 PS. Es reicht aber für den Sieg, denn für den Ford Mustang ist bei 290 km/h Schluss – er wird elektronisch eingebremst. Warum, bleibt Fords Geheimnis.

4. Nürburgring Nordschleife: Unentschieden

Leider sind keine Rundenzeiten bekannt von Kursen, auf denen beide Sportwagen offiziell gestoppt wurden. Sehr schade, hat doch die Corvette C7 Z06 mit 7:13:90 Minuten eine respektable Runde auf der Nordschleife des Nürburgrings hingelegt. Hoffentlich traut sich auch Ford noch in die grüne Hölle.

Fotos von der Chevrolet Corvette C7 Z06:

5. Preis: Ford Mustang Shelby GT500

Für den Mustang Shelby GT500 gibt es leider noch keine offiziellen Angaben, schon gar nicht in Euro. Erste Quellen in den USA sprechen aber von einem Preis von umgerechnet 62.300 Euro. Was allerdings nicht bedeuten muss, dass Ford den GT500 auch tatsächlich für diesen Preis in Europa anbieten würde, falls der Über-Mustang überhaupt in Europa verkauft werden sollte. Die Corvette C7 Z06 dagegen wird offiziell angeboten und für schlanke 99.500 Euro wechseln 659 PS den Besitzer. Für ein Fahrzeug mit dieser Performance fast schon ein Schnäppchen und angenehm typisch für amerikanische Autos. Trotzdem geht der Punkt an den Ford Mustang Shelby GT500.

SIEGER: 3,5 : 1,5 Ford Mustang Shelby GT500

Das war deutlich: Der Ford Mustang Shelby GT500 ist der eindeutige Sieger. Letztendlich kein Wunder bei 112 PS mehr Leistung. Die Chevrolet Corvette C7 Z06 ist ein würdiger Gegner, fährt am Ende aber deutlich hinterher. Leistung und Beschleunigungszeiten liegen deutlich auseinander, dazu kommt der extrem günstige Preis des meistverkauften amerikanischen Sportwagens aller Zeiten. Wäre der Mustang bei der Höchstgeschwindigkeit nicht gedrosselt, wäre der Vergleich möglicherweise noch eindeutiger ausgefallen.

Fotos: Chevrolet, Ford

[Gesamt: 7   Durchschnitt:  4.9/5]

4 Gedanken zu „Chevrolet Corvette C7 Z06 vs. Ford Mustang Shelby GT500

  • 20/05/2020 um 9:39
    Permalink

    Mustang hat irgendwie mehr Klasse. Corvette sieht dagegen zusammengeschustert aus

    Antwort
  • 25/05/2020 um 9:13
    Permalink

    Für Racing immer Corvette. Die ist für die Rennstrecke entwickelt und abgestimmt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.