Lexus zeigt UX 300e und LC Cabrio beim Genfer Autosalon

Mit gleich drei Europapremieren reist Lexus in diesem Jahr zum Lac Léman: Auf dem Genfer Automobilsalon demonstriert der japanische Premium-Hersteller, wie er sich die Zukunft des Automobils vorstellt. Die ist sowohl konventionell als auch alternativ angetrieben.

Die Vision elektrischen Fahrens verkörpert das Lexus LF-30 Electrified Concept: Als Beispiel für fortschrittliches Design und innovative Technologie demonstriert die Studie, wie sich Lexus die Zukunft der Elektrifizierung vorstellt. Als Teil der „Lexus Electrified“-Strategie dürfen sich Kunden auf Fahrspaß, Komfort und verschiedene Optionen freuen. Schon einen Schritt weiter ist der Lexus UX 300e: Das batterieelektrische Fahrzeug (BEV) ist das erste Serienmodell unter dem Banner von Lexus Electrified. Es verbindet Lexus-Design-Elemente und die Funktionalität eines Crossover-SUVs mit einem emissionsfreien Elektro-Antrieb.

Das neue Lexus LC 500 Cabriolet ist erstmals live in Europa zu sehen. Die offene Version des Lexus LC erweitert die Flaggschiff-Baureihe. Das Design ist ähnlich spektakulär geblieben – bleibt zu hoffen, dass das LC 500 Cabrio mehr wird als nur eine Studie für Showzwecke. Der Lexus Stand 4211 befindet sich in Halle 4 des Palexpo-Messezentrums. Während der Pressetage am 3. und 4. März 2020 ist die digitale Lexus Pressekonferenz jederzeit abrufbar.

Fotos: Lexus

Tweet 20
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.