BMW M2 CS Racing in Daytona vorgestellt

Die Test- und Entwicklungsphase des BMW M2 CS Racing biegt auf die Zielgerade ein. Nun beginnt die Zeit, in der das neue Einstiegsfahrzeug in der Produktpalette des BMW M Kundensports der Öffentlichkeit und potenziellen Kunden vorgestellt wird. Im Rahmen der 24 Stunden von Daytona (USA) feierte der BMW M2 CS Racing am Wochenende seine Nordamerika-Premiere. Er soll in die Fußstapfen des BMW M235i Racing und des BMW M240i Racing treten.

Der BMW M8 GTE, der in Daytona den Sieg in der GTLM-Klasse holen konnte, bildete das passende Rahmenprogramm für den M2 CS Racing. Der schaute sich das Spektakel frei zugänglich am BMW-Stand an, als würde er schonmal einen Blick auf die potentielle Konkurrenz werfen wollen. BMW Group Motorsport Direktor Jens Marquardt dazu: „BMW Rennfahrzeuge feiern bereits seit den 1970er Jahren in Nordamerika regelmäßig Erfolge und elektrisieren die Fans. Das gilt für unsere GT-Fahrzeuge genauso wie für die Vorgängermodelle des BMW M2 CS Racing, in denen BMW Kundenteams zuletzt jede Menge Siege und zahlreiche Titel eigefahren haben. Unser Anspruch ist, ab der Saison 2021 mit dem BMW M2 CS Racing ein neues Kapitel unserer Erfolgsgeschichte im nordamerikanischen Rennsport zu schreiben.“

Fotos vom BMW M2 CS Racing:

Mit Beginn der Saison 2020 liegt die Verantwortung für den Vertrieb von BMW Rennfahrzeugen für den Kundensport bei der BMW M GmbH. Deren Leiter Vertrieb und Marketing, Thomas Felbermair, sagt: „Nordamerika ist der größte BMW M Markt weltweit. Entsprechend wichtig ist es für uns, den BMW M2 CS Racing in den USA zum ersten Mal als unser neues Einstiegsfahrzeug zu präsentieren, mit dem wir nicht nur im klassischen Rennsport, sondern auch im Clubsport-Segment sowie in der ‚Track Day Community’ unterwegs sind. Wir haben dort sehr viele treue Fans und Kunden, die eine sehr emotionale Verbindung zu unserer Marke haben. Entsprechend großes Potenzial sehen wir in Nordamerika für unser neues Rennfahrzeug. Wir freuen uns, in den kommenden Wochen unseren Fans, Kunden und BMW Händlern den BMW M2 CS Racing im Rahmen verschiedener Veranstaltungen aus nächster Nähe vorstellen zu können. Ich bin sicher, sie werden begeistert sein.“

Im Anschluss an seinen Auftritt in Daytona wurde der BMW M2 CS Racing im Rahmen der Händlerkonferenz nahe Miami (USA) den nordamerikanischen BMW Händlern vorgestellt. Anfang März ist das Fahrzeug dann beim Saisonauftakt der TC America in Austin (USA) zu sehen. In dieser Serie kann der Rennwagen ab der Saison 2021 von Kundenteams eingesetzt werden. Der BMW M2 CS Racing knüpft an die erfolgreiche Vergangenheit seiner Vorgängermodelle in Nordamerika an. Seit 2016 haben BMW Kundenteams mit dem BMW M235i Racing und dem BMW M240i Racing in der TC America und ihrer Vorgängerserie drei Mal den Team- und zwei Mal den Fahrertitel gewonnen. Diese Bilanz soll mit dem neuen Fahrzeug fortgeführt werden.

Der BMW M2 CS Racing bringt alle Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Einsteiger-Modell in den Motorsport mit. Angetrieben wird das neue Kundensport-Fahrzeug von einem S55-Reihensechszylinder mit Turbo-Aufladung, der bei einem Hubraum von 2.979 ccm in der Rennsport-Version je nach Balance of Performance oder Permit B Einstufung zwischen 205 kW / 280 PS und 268 kW / 365 PS leistet. Das maximale Drehmoment von 550 Nm geht an ein 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe, das mit Motorsport-Software läuft. Ein weiteres Highlight des BMW M2 CS Racing ist die Motorsteuerung. Wie schon beim BMW M4 GT4 erfolgt diese künftig über Powersticks, die es ermöglichen, unterschiedliche Leistungsstufen zu programmieren und in Abhängigkeit von der vorgegebenen Balance of Performance abzurufen. Für den Clubsport-Sektor ist zudem eine Variante mit 450 PS geplant.

Fotos: BMW

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.