25 Jahre Audi RS: Jubiläumspaket für Audi RS4, RS5, RS6 und RS7

25 Jahre Performance-Kombis: Mit dem RS2 Avant begann vor 25 Jahren die Geschichte der Hochleistungs-Pampersbomber. Das möge gewürdigt werden, dachte sich Audi, und legt für die Modelle TT RS Coupe, RS4 Avant, RS5 Coupe, RS5 Sportback, RS6 Avant und RS7 Sportback das Sonder-Ausstattungspaket „Jubiläumspaket 25 Jahre RS“ auf.

„Alle unsere RS-Modelle sind starke Charaktertypen. Schon der RS2 Avant von 1994 repräsentierte unsere Philosophie von starker Performance, Individualität und voller Alltagstauglichkeit. Das ist die Grundlage unserer Erfolgsgeschichte“, sagt Oliver Hoffmann, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH. „Beim Jubiläumspaket haben wir den Fokus auf die Individualität gelegt. Dabei knüpfen wir im Exterieur und im Interieur an unser erstes RS-Modell, den RS2 Avant, an.“ Der RS2 Avant ging 1994 als erster Power-Kombi an den Start. Der bereits aus dem S4 und S6 bekannte Fünfzylinder-Turbo mit 230 PS bekam noch ein bisschen mehr Dampf und leistete 315 PS. Dazu gab es den bekannten RS-Sonderlack Nogaroblau perleffekt, der auch beim Jubiläumspaket als Option verpinselt wird. Alternativ sind die Farbtöne Mythosschwarz, Nardograu und Gletscherweiß verfügbar.

Fotos vom Audi RS4 Avant:

Im Exterieur kombiniert das Jubiläumspaket matte Aluminiumoptik mit glänzendem Schwarz. Das Frontblade, die vertikalen Stege bei RS4, RS5, RS6 und RS7 sowie die Einleger in den Seitenschwellern und der horizontale Steg des Heckdiffusors sind ebenfalls in matter Aluminiumoptik gehalten. Die Audi-Ringe und RS-Schriftzüge sowie der Heckflügel beim TT RS Coupe und die Außenspiegelgehäuse sind in glänzendem Schwarz gehalten. Ein RS-Jubiläums-Logo mit der Zahl „25“ wird beim Öffnen der Türen auf den Boden projiziert und findet sich ebenfalls auf der Radmittenabdeckung. Passend zum Exterieur sind die Räder in einer Bicolor-Optik aus Silber und glänzendem Anthrazitschwarz gestaltet.

Fotos vom Audi RS6 Avant:

Auch Innen gibt es Erinnerungen an den RS2: Die Farbe Schwarz dominiert, kobalt-blaues Alcantara setzt Akzente bei den Biesen der Fußmatten und der 12 Uhr-Markierung am Lenkrad. Die RS-Sportsitze mit Wabensteppung kombinieren bei den Modellen TT RS, RS4 und RS5 Leder Feinnappa mit Sitzmittelbahnen in Alcantara – ebenfalls wie damals beim RS2 Avant. Beim RS6 und RS7 ist der Sitzbezug der RS-Sportsitze in perforiertem Leder Valcona ausgeführt. Durch die Perforierung, die erstmals auch eine Belüftung ermöglicht, schimmert ein bläulicher Kontrast. Im Innenraum ziert das 25 Jahre-Logo den Schulterbereich der Sitze, die Fußmatten und die Türspiegel.

Fotos vom Audi RS7 Sportback:

Das Jubiläumspaket ist für Kunden in Deutschland und weiteren europäischen Ländern ab sofort bestellbar. Es kostet in Deutschland ab 9.350 Euro beim TT RS Coupe, ab 10.900 Euro beim RS4 Avant, RS5 Coupe und RS5 Sportback und ab 14.500 Euro beim RS6 Avant und RS 7 Sportback.

Fotos: Audi

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.