Lamborghini Sian FKP 37: Der erste Superkondensator-Hybrid

Vorhang auf für den Lamborghini Sián FKP 37: den ersten superkondensator-basierten V12-Hybrid von Lamborghini. Ein Elektromotor im Getriebe, ein E-Turbo und ein großzügig dimensionierter V12-Sauger, wie von Lamborghini bekannt, sollen für souveräne Fahrleistungen sorgen. Sián steht für Blitz im Bologneser Dialekt. Ein Hinweis auf die Höchstgeschwindigkeit von über 350 km/h und die enge Verbundenheit mit der Region rund um Bologna.

Antrieb: Sauger plus Elektromotor

Der V12 liefert 785 PS, was das Aggregat zum stärksten Lamborghini-Motor aller Zeiten macht. Hinzu kommt ein 48-V-Elektromotor unmittelbar am Auslass des Getriebegehäuses für eine direkte, verbesserte Performance beim Beschleunigen und Schalten. Und eine absolute Neuheit: Bei keinem anderen Mild Hybrid ist der Elektromotor direkt mit den Rädern verbunden. Das Drehmoment von 720 Nm ist das Ergebnis. Außen ist der Sian nicht weniger brachial, der Countach lässt grüßen. Seine komplett aus Carbon gefertigte Karosserie trägt ebenfalls einiges zum Leistungsgewicht von unter 1,98 kg/PS bei. Das elektrochrome Dach und die beweglichen, von intelligenten Materialien gesteuerten Oberflächen laufen zu vom Terzo Millennio inspirierten Frontleuchten aus.

V12-Hybrid

Besonders stolz ist man auf das Hybridsystem, das auf Leistung und Gewichtseinsparung zugleich ausgerichtet ist. Die Mild-Hybrid-Leichtbauarchitektur verfügt über einen Lithium-Ionen-Superkondensator, der dreimal stärker als eine Batterie mit gleichem Gewicht ist. Dazu kommt ein 48-Volt-Niederspannungssystem, das Stromspitzen bis zu 600 A erlaubt. Der auf diese Weise gespeiste Elektromotor überträgt das Antriebsmoment direkt auf die Hinterräder und nutzt im Schubbetrieb die Trägheit zum Aufladen des Kondensators. Der elektrische Leistungsfluss ist symmetrisch und gewährleistet im Lade- und Entladezyklus die gleiche Effizienz ohne Überhitzung.

Fotos vom Lamborghini Sian FKP 37:

Mit dem Sián FKP 37 hält auch eine neue autonome Betätigungstechnik in die Automobilwelt Einzug. Im hinteren Teil der Motorhaube befinden sich automatische Entlüftungsklappen, die von intelligenten temperaturempfindlichen Materialien betätigt werden. Die Klappen werden bei einem zu hohen Temperaturanstieg in der Abgasanlage automatisch geöffnet. Dies geschieht ohne Unterstützung durch elektrische Steuerungen und Sensoren, rein durch die thermische Verformung des Materials.

Modernste Technologie ist aber nicht nur im weltweit ersten Hybridsystem auf Basis eines Superkondensators, sondern im ganzen Fahrzeug zu finden. Mit dem Monocoque aus Carbon, den Ansaugventilen aus Titan, der aktiven Aerodynamik und der Hinterradlenkung serviert Lamborghini auch sonst Technik vom Feinsten. Bleibt nur abzuwarten, ob man den Sian jemals zu Gesicht bekommt wird – von selber besitzen ganz zu schweigen.

Fotos: Lamborghini

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.