JDM-Day in der Toyota Collection

Toyota feiert die Fahrkultur im Land der aufgehenden Sonne. Beim JDM-Day (Japanese Domestic Market) in der Toyota Collection am Samstag, 3. August zeigt der japanische Automobilhersteller in seiner Sammlung an der Deutschland-Zentrale in Köln (Toyota-Allee 2, 50858 Köln) von 10-14 Uhr seltene Fahrzeuge. Der Eintritt bei dem Thementag ist kostenlos.

Für alle Liebhaber der japanischen Automobilkultur präsentiert Toyota die wichtigsten Highlights aus dem mehr als 80 Modellreihen umfassenden JDM-Programm der Marke. Darunter spektakuläre und kuriose Rechtslenker-Typen, die hierzulande oft nur Insidern bekannt sind. Dazu zählen clevere Karosseriekonzepte mit großem Raumangebot auf kleinster Grundfläche, luxuriöse Limousinen, Sportwagen, Flügeltürer sowie eine bunte Offroader-Szene. Nicht zu vergessen alternative Antriebe, Bordelektronik und zukunftsweisenden Sicherheitsausstattungen, die ebenfalls in den Toyota Modellen für den europäischen Markt Einzug hielten.

Zu den seltenen JDM-Fahrzeugen vor Ort gehören zum Beispiel ein Toyota Starlet Glanza V, ein Sprinter Trueno AE111 und ein Land Cruiser HJ61 in der Hochdachvariante. Auch die Tuningszene ist fester Bestandteil eines JDM-Thementags in der Toyota Collection – ein Supra A80 wird ebenfalls zu sehen sein. Wer noch mehr über die verzweigte Toyota Modellgeschichte erfahren möchte, sollte an einer Guided Tour durch die Toyota Collection teilnehmen. Bei diesen kostenfreien Führungen gehen Experten auf alle Meilensteine der rund 70 Modelle aus sechs Jahrzehnten umfassenden Sammlung ein. Hautnah zu erleben ist dabei nicht nur Japans erster Supersportwagen, der Toyota 2000 GT, sondern auch ein anderer Hingucker made for Japan: Das grell-grüne, kleine Coupé Toyota Sera mit Schmetterlingstüren.

Fotos vom Toyota Supra A80 MKIV


Fotos: Toyota

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.