Ford Raptor K&N-Luftfilter

Der Ford Raptor bekommt mehr Luft zum Atmen. Ist schließlich derselbe Motor, der auch im Ford GT seine Runden dreht, im Raptor aber deutlich weniger Leistung hat. Da lässt sich noch einiges rausholen.



Nachdem im letzten Video bereits ein neuen Ladeluftkühler verbaut wurde geht heute um die Ansaugung. Zunächst gibt es einen Soundcheck ohne Serien-Luftfilter, anschließend kommt der ganze Luftfilterkasten raus. Auch das standardmäßige Intake wird entfernt, welches weitere schalldämpfende Wirkung hatte. Das neue Ansaugkit von K&N kommt im umgebauten Ansaugtrakt wieder rein und verspricht nach Herstellerangaben eine Leistungssteigerung von 12,3 PS.

Soundtechnisch hat der Umbau schon mal nicht allzu viel gebracht, auch wenn der Raptor schon ein bisschen lauter geworden ist. Die 0-100-Zeit hat sich allerdings nicht verbessert, was aber auch an den nassen Bedingungen gelegen haben kann: 6,7 Sekunden zeigt die Performance-Box.

Fotos vom Ford Raptor:


Fotos: Ford


[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

2 Gedanken zu „Ford Raptor K&N-Luftfilter

  • 22/02/2019 um 9:27
    Permalink

    Ich hätte so hart Bock auf die Karre ❤️❤️❤️

    Antwort
  • 26/02/2019 um 11:14
    Permalink

    Ich brauch sowas! Viel besser alsn Kombi!!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.