Audi e-tron Charging Service mit Partnern in 16 EU-Ländern

Gute Nachricht für alle Fans von Elektroautos: Der Audi e-tron Charging Service geht in zehn Märkten online. Sechs weitere Märkte sollen im ersten Quartal 2019 noch dazukommen, zusätzlich will Audi das Netz im Laufe des Jahres noch auf Osteuropa ausweiten. Im Ausland verspricht Audi seinen Kunden lokale Konditionen ohne Extragebühren. Zur Auswahl stehen zwei Tarife, insgesamt sind etwa 80 Prozent aller öffentlichen Ladestationen in Europa damit nutzbar.



Mit dem Audi e-tron (Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km*: 26,2 – 22,6 (WLTP); 24,6 – 23,7 (NEFZ); CO2-Emission kombiniert in g/km: 0), Audis erstem in Serie produzierten Elektrofahrzeug, lässt sich damit halb Europa erkunden. Audi geht jedoch nun einen Schritt weiter und beteiligt sich auch am Ausbau des Versorgungsnetzes in 16 europäischen Ländern, bis Ende des Jahres kommen acht weitere Länder in Osteuropa dazu. Damit lassen sich mehr als 72.000 Ladestationen von mehr als 220 Anbietern nutzen – zu den selben Konditionen wie im Heimatland.

Fotos vom Audi e-tron:

Einem beliebten Argument der E-Mobility-Gegner, den langen Ladezeiten, soll mit den High-Power-Charging Ladesäulen des IONITY-Netzwerkes abgeholfen werden. Hier können Audi-Kunden zu besonders günstigen Konditionen laden. Zur Auswahl stehen zwei Tarife: Der City-Tarif ist vor allem für Stadtpendler gedacht. Die Grundgebühr beträgt hier 4,95 Euro pro Monat, für einen Ladevorgang an AC-Säulen (bis zu 22 kW) werden 7,95 Euro und an DC-Säulen (bis zu 50 kW) 9,95 Euro fällig. Dabei ist egal, welche Standzeit und geladene Energiemenge anfällt. Verglichen mit einer Tankfüllung für Verbrenner ein ziemlich gutes Angebot.

Fotos vom Audi e-tron GT concept:

Für die Langstrecke wird der Transit-Tarif angeboten. Für monatlich 17,95 Euro gibt es vergünstigte Zugangskonditionen bei HPC-Vertragspartnern wie IONITY, die deutlich höhere Ladeleistungen und damit kürzere Standzeiten anbieten. Der Audi e-tron etwa lässt sich an einer HPC-Station (High-Power-Charging) mit bis zu 150 kW laden. Damit ist der Ladevorgang für den Elektro-SUV in etwa einer halben Stunde abgeschlossen. Verwendet wird bei IONITY zum größten Teil Ökostrom.

Fotos: Audi

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.